Arbulon

3d-arbulon

Arbulon, den Algenblob von einer fremden Welt, hat es auf die Erde verschlagen. Die grüne geleeartige Masse ist ausgeschickt worden, um den fortbestand der eigenen Art zu sichern. Seit 1945 manipuliert er im geheimen die Erinnerungen der Menschen und verspricht seiner Gefolgschaft, sie in eine angenehme Zukunft zu führen. Abtrünnige Vertraute die Angst vor der Zukunft haben und gierige Geheimdienste die von ARBULONS Möglichkeiten profitieren wollen, formieren sich über die Jahre hinweg als Gegner. Aber weder seine Vertrauten noch ARBULONS Gegner können ihren eigenen Erinnerungen trauen. Denn jetzt holt ARBULON zum entscheidenden Schlag aus.

Mein vierter SF-Roman. Nachdem ich die NEOCHRON-Trilogie fertiggestellt habe, bin ich schreibtechnisch in ein tiefes Loch gefallen. Da war nichts mehr zu erzählen. Die Zeit, die ich mir extra freigeschaufelt hatte, um zu schreiben, wurde mit nutzlosem herum geklicke im Internet gefüllt. Und das ging auf die Dauer gar nicht. Durch die Recherche Arbeit an NEOCHRON sind noch eine Menge Informationen ungenutzt liegen geblieben. Deshalb habe ich ARBULON auch in den zwanzigern auf die Erde kommen lassen. Der Roman spielt aber zum größten Teil in der Jetztzeit und handelt im Prinzip von dem Zwiespalt der Protagonisten dem Wesen entweder zu vertrauen oder nach Chancen zu suchen es zu vernichten.

So war zumindest die ursprüngliche Idee dahinter. Ob das mit dem Zwiespalt jetzt noch groß hervortritt, weiß ich nicht. Tatsache ist, dass ich beim Schreiben recht schnell gemerkt habe, dass, wenn die Handlungsträger zu viel Denken, die Story doch recht fade wird. Gleichzeitig habe ich aber auch gemerkt, dass mir das Einbauen kleiner Cliffhanger nicht nur einen Riesen Spaß macht, ich bin mittlerweile auch ganz gut darin 😉 So ist ARBULON nicht wirklich im klassischen Sinn ein Science-Fiction-Roman geworden, auch wenn da drin ein Außerirdischer die Hauptrolle spielt, sondern viel eher noch dem Thriller-Genre zuzuordnen.

Mein Favorit wird für ale Zeiten mein Erstling, der erste Band der NEOCHRON-Trilogie, Eine zweite Chance bleiben, aber insgesamt, finde ich, ist ARBULON ganz gut geraten. noch viel besser geworden.

Mit der nächsten Korrektur komme ich gut voran, so daß ich hoffe, die neue Version ab etwa Montag, den 6.2.2017 Online stellen zu können.

Done.

Advertisements

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

AndreasKohn-Autor

Science Fiction - Autor und Selfpublisher

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

MARCUS JOHANUS

THRILLER AUTOR

Zeilenendes Sammelsurium

Gedankenhaptik für euch.

Werkstadt

Ein Ort für Texte und Kritik

Gedankensprünge

Abseitiges und Naheliegendes aus meinem Alltag

Nike Leonhard - Fantasy und Historisches

Schreiben - Lesen - Selfpublishing

%d Bloggern gefällt das: